Streichinstrumente

Violine (Geige)

Viola (Bratsche)

Zum Instrument

Die Geige ist ein ausdrucksstarkes Soloinstrument und gleichzeitig ein wichtiges Orchesterinstrument. In dieser Flexibilität liegt auch die Stärke der Geige: Sie ist fähig, als Soloinstrument die Menschen zu verzaubern und auch im Klang einer großen Gruppe zu verschmelzen.

Die Popmusik greift gerne auf einen gediegenen Streichersound zurück. Die größten Beatles-Songs wie „Yesterday“ oder „All you need is love“  benutzen den Sound der Streichinstrumente.

Klezmer, Irish Folk und Western Country nutzen dieses Streichinstrument. Weltweit zeigt sich die Vielseitigkeit der Geige und die Kreativität ihrer Benutzer.

 

Voraussetzungen zum Erlernen des Instrumentes

Das Erlernen eines Streichinstrumentes mit modernen Unterrichtsmethoden ist nicht schwer und bringt von Anfang an Spaß. Schon bald kann man in Gruppen und Orchestern mitspielen und seine ersten Schritte als Sologeiger unternehmen. Aktuelle Unterrichtsmaterialien mit Play-Along-CD´s bereichern das Repertoire.

 

Violoncello

Zum Instrument

Das Violoncello gehört zur Familie der Streichinstrumente.

Es ist wesentlich größer als die Geige und wird im Sitzen gespielt. Am Cello befindet sich ein Stachel, der am Boden für einen festen Halt sorgt. Sein Ton ist tiefer als bei der Violine und klingt sehr warm.

Das Violoncello wird sehr vielseitig eingesetzt. Es ist ein Orchesterinstrument, spielt in der Kammermusik eine wichtige Rolle, wird als Soloinstrument eingesetzt und hat inzwischen auch in der Rock- und Popmusik seinen Platz gefunden.

 

Voraussetzungen zum Erlernen des Instrumentes

Früher wurden die Finger genau angeschaut, ob sie kräftig genug sind, doch heute ist es nicht mehr so wichtig, da man die Finger während des Lernens gut trainiert.
Und das Cello kann man inzwischen auf dem Rücken tragen.
Es ist übrigens gar nicht so schwer, wie es aussieht.

Egal, welches Instrument man sich auswählt, wenn man es liebt darauf zu spielen, ist es das richtige.

In der heutigen Zeit ist es kein Problem mehr mit dem Erlernen des Cellospiels in frühem Alter zu beginnen, denn dafür gibt es Instrumente in verschiedenen kleinen Größen und wunderschöne Anfangsliteratur.

Das kleinste Cello, das ich je gesehen habe ist eine zum Cello umgebaute Bratsche.

Welche Wirkung das Erlernen eines Instruments hat, ist inzwischen mehrfach durch Studien mit Kindern und Erwachsenen belegt.

Ich freue mich immer, wenn jemand zu mir kommt, um mir mitzuteilen, dass er gern das Cellospiel erlernen möchte, ob ein Kind, ein Jugendlicher oder ein Erwachsener.

Also: nur Mut, es lohnt sich auch in fortgeschrittenem Alter damit zu beginnen, weil es nicht nur viel Freude bringt.

 

Kontrabass

Zum Instrument

Der Kontrabass ist das größte und tiefste der Streichinstrumente. Als Kontrabassist hat man viele verschiedene Möglichkeiten, mit anderen zusammen zu spielen: Der weiche, sonore Klang des Kontrabasses bildet das unabdingbare Fundament eines jeden Orchesters, das Herz einer Jazzcombo und gibt einer Vielzahl von Ensembles die richtige Rundung, sei es in größer besetzter Kammermusik, Volksmusikgruppen oder Rockabilly-Bands.

Voraussetzungen zum Erlernen des Instrumentes

Für das Erlernen des Instruments gibt es keine speziellen Voraussetzungen; die zum Spielen benötigte Kraft wird im Unterricht durch besondere Übungen behutsam aufgebaut.  Mittlerweile gibt es kleinere Schülerinstrumente, weswegen man heutzutage schon ab sieben Jahren mit dem Spielen beginnen kann. Entsprechende Leihinstrumente kann der Musikverein zur Verfügung stellen. Mit seiner Vielseitigkeit bietet sich der Kontrabass aber auch für Erwachsene an, die sich musikalisch betätigen wollen. Entgegen einem verbreiteten Vorurteil ist der Kontrabass selbstverständlich auch für Mädchen und Frauen geeignet.